Taufe


Die Taufe ist der Bund, den Gott seinen Kindern anbietet. Sie ist ein Zeichen für Gottes Liebe zu jedem Menschen und die Zusage seines Segens. Mit der Taufe wird der Täufling in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

Man kann sich in jedem Alter taufen lassen. Viele Menschen werden als Kind getauft. Eltern und Paten sind ihnen dann Begleiter auf dem Weg in die Gemeinschaft der Glaubenden. Sie haben die Aufgabe, den Kindern von ihrem christlichen Glauben, aber auch von ihren Zweifeln zu erzählen. In der Gemeinde gibt es Angebote für Kinder (Krabbelgruppe, Kinderkirche, Christenlehre). So wächst das Kind über viele Jahre in den Glauben der Christen hinein. Später in der Konfirmation bekräftigen die Jugendlichen selbst ihr Ja zum Glauben an Jesus Christus.

Wer als Kind nicht getauft wurde, kann sich jederzeit als Erwachsene/r taufen lassen, wenn er oder sie sich der christlichen Gemeinschaft anschließen möchte. Zur Vorbereitung einer Erwachsenentaufe ist eine Vorbereitung nötig. Rufen Sie für weitere Informationen dazu den Pfarrer an.

Bitte wenden Sie sich an unser Kirchenbüro, um einen Termin für das Taufvorgespräch und die Taufe selbst zu vereinbaren. Dort erfahren Sie alles Notwendige.
Wir taufen in unseren Gemeindegottesdiensten. Diese finden jeden Sonntag und an den kirchlichen Feiertagen statt.
Paten, die nicht zu unserer Kirchengemeinde (Zehdenick, Krewelin, Bergsdorf) gehören, benötigen eine Patenbescheinigung des Pfarramts am Wohnort der Paten über die Berechtigung zum Patenamt. Diese wird kostenlos ausgestellt und kann oft auch telefonisch beim zuständigen Pfarramt erbeten werden. Wenn Sie als Eltern ein Familienstammbuch haben, bringen Sie es bitte zum Taufgespräch mit. Auf jeden Fall bringen Sie bitte die Geburtsurkunde des Kindes und Ihre Personalausweise mit.

Zu einer Taufe gehört ein persönlicher Bibelvers, der dem Täufling mit auf den Weg gegeben wird. Bei einer Kindertaufe wird dieser Vers in der Regel von den Eltern ausgesucht. Sie können damit ausdrücken, was Sie für Ihr Kind als besonders wichtig erachten.